iPad-Tarife mit LTE in Deutschland?


© Anatoly Maslennikov – Fotolia.com

Die größte Enttäuschung zuerst:
Das verbaute LTE-Modul im neuen iPad (3. Generation), das am 16. März erscheint, funkt auf den Frequenzen 700 MHz und 2100 MHz, welche in Deutschland nicht unterstützt werden. Hierzulande werden die Frequenzen 800MHz, 1800MHz und 2600MHz verwendet. Das heißt, das neue iPad kann in Deutschland nicht im LTE-Netz betrieben werden.

Trost: Mit DC-HSDPA kann das neue iPad in Deutschland mit Geschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s kommunizieren, passenden Tarif natürlich vorausgesetzt.

Wer nun ein neues iPad mit 4G-Modul vorbestellt hat und auf der Suche nach einem passenden Tarif ist, dem möchte ich ein paar Möglichkeiten aufzeigen.

  • Multisim/ Twincard:
    Manche Tarife unterstützen diese Funktion. Dabei kann man eine zweite Simkarte beim Provider anfordern, die ohne monatlichen Mehrpreis auf die bestehenden Tarifleistungen zugreifen kann. Doch nicht jeder hat einen Handyvertrag, der mit Multisim/ Twincard kompatibel ist. Beispiel: Die meisten Complete Mobil Tarife unterstützen die Multisim.
  • Prepaid:
    Für Menschen, die auf Nummer sicher gehen. Brauchbare Internetflats für Tablets (ab 500MB Volumen vor der Drosselung) kosten um die 10 Euro im Monat. Fyve (Vodafonenetz) und Congstar (Telekomnetz) sind die bekannteren Anbieter.
  • Vertrag:
    Schnäppchenjäger aufgepasst! Durch Aktionen ist es oft möglich große Datenverträge für kleines Geld zu bekommen. Vor ein paar Wochen gab es eine 5GB Flat im Vodafonenetz, die nur 15 Euro im Monat gekostet hat, um nur ein Beispiel zu nennen. Allerdings sollte man die Kündigung auf keinen Fall vergessen. Auf Seiten wie Sparhandy, 24mobile und weiteren wird man öfters fündig. Eteleon hat auf seiner Aktionsseite (bis 12.03 oder solange Vorrat reicht) zurzeit ein Angebot für Datentarife im Vodafone und Telekom-Netz. Sollte keine Microsimkarte geliefert werden, kann die normale Sim mit Schablone und Schere oder einer Microsimstanze in die richtige Größe gebracht werden.

Nachteil der jetzt genannten Tarife: Die meisten Tarife sind auf 7,2Mbit/s beschränkt. Das ist angesichts des Netzausbaus in Ordnung, weil in vielen Gebieten nur einstellige Geschwindigkeiten verfügbar sind. Wer es unbedingt schneller mag und das iPad nicht beschneiden will, muss tiefer in die Tasche greifen und kann einen Tarif wählen, der die vollen 42 Mbit/s unterstützt.


GD Star Rating
loading...

About the Author

Steff

Steff ist Nebenbeiblogger aus Leidenschaft, Applefanatiker und hat einen Hang zur neusten Technik des 21. Jahrhunderts.


Auch ist er auf Google+ zu finden.

Ähnliche Artikel

Hinterlass ein Kommentar

*Alle Daten inkl. Preise zu aufgelisteten Artikeln werden durch den Amazon Web Services bereitgestellt und können sich kurzfristig ändern und abweichen. Preise verstehen sich inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr.

© 2017 2vps.de. All rights reserved.