Apple und die Erweiterbarkeit von Arbeitsspeicher und SSD

Apple scheint einen Weg zu gehen, der mich gar nicht erfreut. Um ein Beispiel zu geben: Vor nicht allzu langer Zeit konnten bei den MacBooks noch Akkus, Arbeitsspeicher und Festplatten schnell und ohne viel Aufwand getauscht werden.

Doch dann kamen die MacBook Pro mit einem edlen Aluminiumgehäuse, das keinen Zugriff mehr auf den Akku gewährte, außer man schraubt das Notebook auf und nimmt einen Garantieverlust in Kauf. Festplatte und Arbeitsspeicher durften weiterhin selber getauscht werden. Das DVD-Laufwerk war allerdings genauso wie der Rest davon ausgenommen. Den Speicher selber nachzurüsten war übrigens angebracht, wurde ab Werk für ein Upgrade doch immer eine Stange Geld dafür verlangt.

Der aktuelle Streich von Apple ist nun das MacBook Pro Retina und da war es geschehen: Es darf NICHTS getauscht werden. Der Arbeitsspeicher ist auf die Platine gelötet und ist quasi unmöglich zu tauschen und die Festplatte besteht aus einem “SSD-Stick”, der kein alltägliches Format hat und richtig viel Geld kostet.

Das führt dazu, dass die Aufpreise für mehr Speicher gezahlt werden müssen, wenn man denn mehr Ram/ mehr Platz auf der SSD haben will. Und da das Standardmodell gerade einmal mit 128GB um die Ecke kommt, ist das wohl nicht selten der Fall.

Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass Apple nicht weiter diesen Weg geht, obwohl ich befürchte, dass es so kommt. Das beste Beispiel dafür stellt der kommende Mac Pro dar, bei welchem nur noch der Ram einfach zu wechseln ist und die Festplatte ebenfalls einen nicht konventionellen Formfaktor besitzt. Auf der anderen Seite steht der Mac Mini, der früher verklebt war, heute aber einen schraubbaren Deckel besitzt, der es erlaubt den Hauptspeicher zu erweitern.

GD Star Rating
loading...
Apple und die Erweiterbarkeit von Arbeitsspeicher und SSD, 4.0 out of 5 based on 6 ratings

About the Author

Steff

Steff ist Nebenbeiblogger aus Leidenschaft, Applefanatiker und hat einen Hang zur neusten Technik des 21. Jahrhunderts.


Auch ist er auf Google+ zu finden.

Ähnliche Artikel

Eine Antwort zu “Apple und die Erweiterbarkeit von Arbeitsspeicher und SSD”

  1. jonny sagt:

    Das ist in der Tat keine erfreuliche Entwicklung…
    Doch ich denke das sich das ganze mehr oder weniger von selbst lösen wird sobald die Verkaufszahlen zurück gehen werden.

Hinterlass ein Kommentar

*Alle Daten inkl. Preise zu aufgelisteten Artikeln werden durch den Amazon Web Services bereitgestellt und können sich kurzfristig ändern und abweichen. Preise verstehen sich inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr.

© 2017 2vps.de. All rights reserved.